UV Days Juni 2015

Die Anwendung von Lentikularen hat in der modernen multivisullen Kommunikation in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Um über die aktuellen Möglichkeiten des Lentikulardrucks zu informieren, möchte DPLenticular auf den diesjährigen IST Metz UV Days, die vom 15. bis zum 18. Juni in Nürtingen stattfinden, die Teilnehmer auf den neuesten Stand der Entwicklungen bringen.

 

Kleine StücKzahlen

Immer mehr Druckereien verwenden Großformat-Flachbettdrucker. Die Auflösung wird immer größer und die Punktdichte immer kleiner, was das Interesse am Lentikulardruck steigert. Um die jeweils optimale Folie für die spezifischen Anwendungen zu finden, gilt es die drei maßgeblichen Entscheidungsmerkmale zu berücksichtigen:

den Effekt,
die Bildgröße
sowie den Betrachtungsabstand.

Für Wackelbilder in Postergröße mit einem kurzen Betrachtungsabstand ist die Lentikularfolie 50 LPI – Motion HD die
geeignete Lösungen, während sich Wackelbilder im Großformat mit einem langen Betrachtungsabstand am besten mit
der 40 LPI VLF umsetzen lassen. 3D-Bilder in Postergröße lassen sich bei einem kurzen Betrachtungsabstand mit der
3D-50LPI umsetzen, während 3D-Bilder im Großformat bei einem langen Betrachtungsabstand am besten mit 3D 20 LPI UV-LF zur Geltung kommen.

Mit der vermehrten Produktion von Lentikularen im Digitaldruck gewinnt auch die Bestellung kleinerer Stückzahlen an Bedeutung. Daher können Kunden jetzt ganz nach Bedarf Material in kleinen Mengen aus DPLenticulars Lager in Dublin ordern und müssen nicht wie zuvor aufgrund der Zollvorgaben, laut denen verpackte Produkte aus dem Zolllager nicht ausgepackt und in verschieden Mengen gekauft werden können, ganze Paletten abnehmen.

 

-->
  • Archiv

  •  

    Slims_insert Kiev Sofia calendar_012 Messedisplay Duscholux roserosa_lenticular_300px print7
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!