Die Konditionierung von Lentikular-Material und Lagerbedingungen

VOR DEM DRUCK

Die Konditionierung von Lentikular-Material

Wie bei allen Werkstoffen aus Plastik ist es sehr wichtig, dass das Lentikular-Material vor dem Druck im Betriebsraum konditioniert wird. Dies gilt auch für den Offsetdruck und Digitaldruck.

Unsere Lentikularfolien werden zwar in einer beheizten Lagerhalle gelagert, aber es kann sein, dass sie vorher mehrere Tage lang auf dem Transportweg zum Lagerhaus waren. Besonders in den Wintermonaten kann es dazu führen, dass die Warenpaletten sehr niedrigen Temperaturen ausgesetzt werden. Deshalb ist es sehr wichtig, dass sich das Material unmittelbar nach dem Ankunft in der Lagerhalle akklimatisieren kann. Das Ausführen von Pitchtests, Drucken und die Verarbeitung des Materials sollten erst nach der Akklimationszeit ausgeführt werden.

Nicht-akklimatisierte Folien können nicht leicht verarbeitet werden. Das kalte Material wird eventuell steifer und nicht so biegsam wie das Material, das sich in dem Betriebsraum akklimatisierte. Dies kann zu Problemen beim Einführen in die Druckmaschine führen und führt sicherlich auch zu Problemen bezüglich der Farb- und Blattausrichtung.

Die Akklimationszeit kann variieren und ist abhängig von der Jahreszeit und der Umgebungstem-peratur. In den wärmeren Monaten sollte sich das Material mindestens 24 Stunden lang im Be-triebsraum akklimatisieren können und erst dann verarbeitet werden. Während dieser Zeit sollte das auf Paletten angelieferte Material ausgepackt werden, um sich der Temperatur anzupassen. Damit wird der Durchlauf des Materials in der Maschine unterstützt. In den Wintermonaten, wenn die Temperaturen während des Transports oft unter den Gefrierpunkt sinken können, sollte das Material erst nach 72 Stunden verarbeitet werden. Wie oben erwähnt, sollte das Material aus der Palette ausgepackt werden und ohne Umreifung gelagert werden, um die Akklimatisierung zu fördern. Überprüfen Sie immer die Temperatur in der Mitte des Stapels. Es kann sein, dass sich die äußeren Ränder warm anfühlen, während die Mitte noch zu kalt ist um verarbeitet zu werden.

Die Konditionierung von Lenstar Lentikular-Material

Die Konditionierung von Lenstar Lentikular-Material

Empfohlene Lagerbedingungen für LenstarPlus Polyester

Die üblichen Grundsätze für korrekte Lagerung sind zu beachten. So sollte das Material z. B. nicht der Witterung oder dem Sonnenlicht ausgesetzt sein. Auch intensives künstliches Licht ist zu vermeiden.

  1. Um Verunreinigungen vorzubeugen, sollte das Material trocken und abgedeckt aufbewahrt werden.
  2. Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen sollten auf ein Minimum begrenzt bleiben. Ideale Lagerungsbedingungen sind bis 24 °C und bis 50 % relative Luftfeuchtigkeit.
  3. Längere Exposition an extreme Temperaturen (43 °C oder höher) in Kombination mit hoher Luftfeuchtigkeit ist zu vermeiden.

Diese Angaben werden ohne ausdrückliche oder stillschweigende Garantien hinsichtlich der Eignung eines Materials für einen bestimmten Zweck gemacht. Es wird keinerlei Verantwortlichkeit für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Angaben in jedem Fall übernommen. Unsere Kunden tragen selbst die Verantwortung für die Feststellung, dass ihre Nutzung unserer Produkte zum Zeitpunkt des Gebrauchs und vor der Weiterverarbeitung sicher, rechtmäßig und für den beabsichtigten Zweck geeignet ist.

  • Archiv

  •  

    Wella_label NVSM 3D Kent poster rywan2_001 aae aad